Die Kommunikation mit den Mitarbeitern macht den Vorsprung

Nicht die Quantität macht eine gute Personalkommunikation aus, sondern ihre Qualität. Formulieren, dass man verstanden wird. Informieren, so viel wie erforderlich ist. Mit den Mitarbeitenden im Dialog stehen - immer und aufrichtig. Konzis steht dafür ein, dass dies in den Unternehmen keine leeren Floskeln bleiben.

Interne Kommunikation

Ihre Mitarbeitenden sollen Ihr unternehmerisches Handeln als Erste und am besten verstehen. Denn egal, welchen Weg das Unternehmen einschlägt, nur mit der tatkräftigen Unterstützung der Mitarbeitenden wird es Erfolg haben. Mitarbeiter sind aktive Mitgestalter, wenn sie über ausreichend Informationen verfügen und Geschäftsleitungsbeschlüsse annehmen. Informationen erhalten und diese verstehen, sind Basisvoraussetzung für die Akzeptanz, welche jede Entscheidung braucht, wenn sie die aktive Unterstützung der Mitarbeitenden erfordert. Der Schlüssel dazu ist die gezielte, systematische, klare und regelmässige Mitarbeiterkommunikation.

Wir analysieren und erstellen Konzepte für die interne Kommunikation. Noch lieber aber kommunizieren wir effektiv, z.B.:

  • Verfassen von CEO-Letters, Q+A für die verschiedenen Zielgruppen, Mitarbeiterbriefe und mehr
  • Erstellen von Präsentationen anlässlich von Versammlungen und Meetings
  • Reden schreiben für GL- und VR-Mitglieder

Externe Kommunikation

Die externen Anspruchsgruppen prägen das Unternehmerimage entscheidend – Grund genug eigene Imagepflege zu betreiben. Mittels gezielter integrierter Unternehmenskommunikation schaffen Sie bei Ihren externen Partner Verständnis für Ihr Handeln – sowohl in guten wie auch in schlechten Zeiten. Wir stellen Ihr Unternehmen als Ganzes in den Fokus und fördern Ihr Ansehen als Wirtschaftsmotor und als Arbeitgeber in Ihrem Aktionsumfeld.

Kommunikation im Change

Unser Steckenpferd ist die Veränderungskommunikation, speziell im Zusammenhang mit Unternehmensentscheiden, mit welchen Personalmassnahmen einhergehen. Die Change-Kommunikation entscheidet darüber, ob eine Veränderung von der Belegschaft getragen oder torpediert wird. Stehen insbesondere Entlassungen an, wird die Belegschaft gespalten in jene, die gehen müssen und jene, die bleiben können.

Wir beherrschen die Kunst, auch in diesen Situationen die richtigen Worte zu finden. Zaubern allerdings können wir nicht, und daher räumen wir bereits an dieser Stelle mit dem weit verbreiteten Irrtum auf, man könne alles «schönreden». Etwas Schlechtes kann man auch mit der besten Kommunikation nicht in etwas Gutes verkehren. Aber man kann es gut kommunizieren im Sinne, dass es verstanden und akzeptiert wird. Dabei unterstützen wir Unternehmen sachlich, kompetent und einfühlsam.

Zum Anfang